Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 06/2017 - 29.09.2017

Nach dem Wahlerfolg der AfD - Jetzt ist Engagement aller Demokraten gefragt!

Nach dem Einzug der AfD in den Bundestag fordert der DGB-Kreisverband Neuss ein stärkeres politisches Engagement – auch vor dem Hintergrund das Gewerkschaftsmitglieder die AfD gewählt haben. „Zugucken war gestern. Jetzt ist Engagement gefragt: in Gewerkschaften, in demokratischen Parteien. Gute Arbeit, Sozialstaat, Demokratie und Weltoffenheit gibt es nicht geschenkt. Es muss gehandelt werden: Wer jetzt immer noch die Alltagssorgen und Ängste vieler Menschen ignoriert, treibt die gesellschaftliche Spaltung weiter voran und stärkt so die Rechtspopulisten und Rechtsextremisten“, so der Vorsitzende des DGB-Kreisverbandes Neuss, Udo Fischer.

Um der AfD den Nährboden zu entziehen, muss nach Meinung des DGB mehr für den Zusammenhalt in der Gesellschaft getan werden. Deshalb darf eine mögliche Koalition zwischen CDU/CSU, FDP und den Grünen nicht zum Bündnis der Besserverdiener werden: Es geht darum, die Alltagssorgen und Zukunftsängste der Menschen anzugehen und solidarische Lösungen zu finden.

„Die DGB-Gewerkschaften setzen sich für eine solidarische Gesellschaft ein - für gute Arbeit, sichere Renten, bezahlbaren Wohnraum, würdige Pflege und eine humane Digitalisierung. Wo rassistische und völkische Positionen auftreten, ob in Parlamenten, in Betrieben oder in Stadtteilen, müssen sich alle gemeinsam wehren. Der Konsens der Demokraten in dieser Frage muss im Alltag praktiziert werden", so Fischer abschließend.

Mit freundlichen Grüßen

 

Udo Fischer
DGB-Kreisverbandsvorsitzender Neuss

 

Ansprechpartner: klaus.churt@dgb.de, 0211-3683214

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis