Deutscher Gewerkschaftsbund

60 Jahre Römische Verträge und Mitbestimmung

Hauptredner: Reiner Hoffman, DGB-Vorsitzender

iCal Download
Aufrufbanner

Aufrufbanner DGB

Heute werden die römischen Verträge 60 Jahre alt. Sie sind die Grundlage für die Gründung der europäischen Staatengemeinschaft. Es war die Geburtsstunde der europäischen Integration und der heutigen EU. Damals wie heute brauchen wir ein wirtschaftlich starkes, politisch geeintes, soziales, kulturell vielfältiges Europa.

Ein friedliches Europa als Wertegemeinschaft hat positive Strahlkraft auf andere Regionen der Welt.

Die wahren Ursachen für die akute Krise in Europa sind der Abschied von der europäischen Solidarität, ein Werteverfall und Rückfall in einen überwunden geglaubten Nationalismus.

Wir müssen uns allen Versuchen der Spaltung in Deutschland und Europa entgegenstellen und uns für weltoffenes und soziales Europa einsetzen.

Wir wollen mehr Brücken statt Mauern bauen!

 

Weitere Infos unter:
http://www.dgb.de/…/++co++fc796374-0edd-11e7-83e7-525400e5a…

 

 

 

Kundgebung für Europa am 25. März 2017 auf dem Düsseldorfer Burgplatz - Jacques Tilly präsentiert 2 Motivwagen vom Rosenmontagszug auf der Kundgebung

Der Deutsche Gewerkschaftsbund, der „Düsseldorfer Appell“ und die Initiative „We are Europe“ laden am Samstag, den 25. März, um 12:00 Uhr zum „March for Europe!“ auf den Düsseldorfer Burgplatz. „Ja zu Europa – Nein zum Nationalismus!“ lautet der Titel der Kundgebung, zu dem sich die drei Organisationen zusammengefunden haben.

Anlass ist der 60. Jahrestag der EU-Gründungsverträge, der an diesem Tag von den Staats- und Regierungschefs in Rom feierlich begangen wird. In ihrem Aufruf fordern DGB, ,,Düsseldorfer Appell‘‘ und ,,We are Europe‘‘ alle, die an die europäische Idee glauben dazu auf, gemeinsam für Menschenrechte, Meinungs- und Pressefreiheit und Rechtsstaatlichkeit einzutreten – vor allem aber auch für mehr Mitsprache der Bürgerinnen und Bürger bei der demokratischen Gestaltung Europas.

Zum „March for Europe!“ haben sich Oberbürgermeister Thomas Geisel, der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann, Superintendentin Henrike Tetz als Sprecherin des Düsseldorfer Appells und Jacques Tilly als Redner angekündigt. „Als langjähriger stellvertretender Generalsekretär des Europäischen Gewerkschaftsbundes weiß Reiner Hoffmann sehr genau um die Bedeutung Europas. Wir sind froh, dass er aus diesem Anlass nach Düsseldorf kommt.  Wir brauchen mehr denn je ein wirtschaftlich starkes, politisch geeintes, soziales, kulturell vielfältiges, friedliches Europa als Wertegemeinschaft “, so die Düsseldorfer DGB-Vorsitzende Sigrid Wolf.

Düsseldorf wird an diesem Tag mit seinem „March for Europe!“ nicht allein sein. In Berlin, London, Rom, Edinburgh, Aalborg und anderen Städten werden zeitgleich Kundgebungen unter gleichem oder ähnlichem Namen stattfinden. „Wir sind mit unseren europäischen Partnern in engem Austausch und haben für 13:30 Uhr eine gemeinsame Aktion verabredet. Was uns alle antreibt: Bei den Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland droht Europa eine nationalistische Welle. Wir wollen aber nicht tatenlos zusehen, wie Europa zerbricht“, so Jens Baganz, einer der beiden Vorsitzenden von ,,We are Europe‘‘.

Besonders freuen sich die Veranstalter das Jacques Tilly 2 Motivwagen vom Rosenmontagszug auf der Kundgebung präsentieren wird.

Fotos: © Jacques Tilly

Blatt und Raupen

Blatt und Raupen © Jacques Tilly

Blond ist das neue Braun

Blond ist das neue Braun © Jacques Tilly


Nach oben