Deutscher Gewerkschaftsbund

02.03.2017

Solidarität mit den Kolleginnen und Kollegen an den Bildungseinrichtungen in der Türkei!

Der gescheiterte Militärputsch vom 15. Juli 2016 hat in der Türkei zu massenhafter Repression seitens des AKP Regimes geführt. Die türkische Regierung hat den Ausnahmezustand ausgerufen und verkündet, die Europäische Menschenrechtskonvention vorübergehend auszusetzen. Massenentlassungen im öffentlichen Dienst, Inhaftierunggen, die Androhung der Todesstrafe. Es scheint, als hätte die Regierung von Präsident Erdoğan nur nach einem Grund gesucht, den autoritären Staatsumbau voranzutreiben.

Die Repressionsmaßnahmen gegen weite Teile der Gesellschaft richten sich u. a. gegen das Bildungswesen, die Medien, die Streitkräfte und die Justiz. Zehntausende Menschen wurden festgenommen und werden ohne Anklage festgehalten, viele weitere wurden aus dem Staatsdienst entlassen, darunter mindestens 50.000 Lehrkräfte.

 

Hier die komplette Resolution:


Nach oben