Deutscher Gewerkschaftsbund

02.08.2013

DGB-Stadtverband Düsseldorf

DGB-Stadtverband Düsseldorf

DGB-GG

Herzlich Willkommen beim DGB-Stadtverband Düsseldorf!

Der DGB-Stadtverband Düsseldorf versteht sich als politisches Sprachrohr der DGB-Gewerkschaften in Düsseldorf. Wir reden mit und geben der Interessenvertretung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Düsseldorf eine Stimme und ein Gesicht. Mitglieder des DGB-Stadtverbandes vertreten den DGB in zahlreichen Gremien und Institutionen. Wichtig ist der Dialog mit den örtlichen Vertreterinnen und Vertretern der Parteien, Wirtschaft, Kirchen, Verwaltung und Verbänden. Die bereits bestehende Netzwerkarbeit soll weiter ausgebaut werden.

Sozialabbau, Hartz IV, Bildungsmisere, drohende Privatisierungen, prekäre Beschäftigung, Förderung der Jugend und gute Bildung sind nur einige der Themen, die der DGB Düsseldorf aufnimmt und in die politische Diskussion der Stadt hineinträgt. Der DGB fordert die Zurückdrängung des Niedriglohnsektors, der Leiharbeit und der befristeten Beschäftigung. Ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 € soll Lohndumping verhindern. Die Menschen müssen von ihrer Arbeit leben und Beiträge in die Sozialversicherung einzahlen können, damit sie später nicht in Altersarmut fallen. Weiter setzt sich der DGB für sichere Renten und eine effiziente Daseinsvorsorge ein. Wir sind aktiv und engagieren uns gegen neoliberale Entwicklungen und die ungebremsten Auswüchse der Globalisierung. Wir zeigen Alternativen im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf. Selbstverständlich organisieren wir nicht nur die Veranstaltung zum 1. Mai, sondern unterstützen Streikaktionen der Gewerkschaften, organisieren Gespräche und führen Aktionen durch.

Kontakt:
DGB Stadtverband Düsseldorf
Sigrid Wolf
Friedrich-Ebert-Str. 34-38
40210 Düsseldorf
Tel.          0211/ 36 83 211
Fax.         0211/ 36 83 234
duesseldorf@dgb.de
sigrid.wolf@dgb.de
www.duesseldorf-bergisch-land.dgb.de


Nach oben

Pressemeldungen des DGB-Stadtverbandes Düsseldorf

PM 21-2017 - 28.07.2017
Ho­hes Ar­beits­lo­sig­keits­ri­si­ko für Ge­ring­qua­li­fi­zier­te
DGB/Simone M. Neumann
Im Jahr 2016 lag die Arbeitslosenquote in Düsseldorf bei 7,8 %. Doch die Risiken, von Arbeitslosigkeit betroffen zu sein, sind je nach Bildungsstand sehr ungleich verteilt. Besonders von Arbeitslosigkeit betroffen sind An- und Ungelernte. Sie haben ein deutlich höheres Risiko, arbeitslos zu werden, als Menschen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einem Studium. Konkret bedeutet dies: Für Menschen mit abgeschlossener betrieblicher oder schulischer Berufsausbildung betrug die Arbeitslosenquote 4,9 % und für Akademiker sogar nur 3,6 %, während sie bei Personen ohne abgeschlossene Berufsausbildung bei 22,1 % lag.
Zur Pressemeldung
PM 21-2017 - 13.07.2017
IHK Düs­sel­dorf und DGB Stadt­ver­band Düs­sel­dorf zu Die­sel-Fahr­ver­bo­ten
DGB/Simone M. Neumann
„Position der IHK Düsseldorf und des DGB-Stadtverbandes Düsseldorf zu Diesel-Fahrverboten“ heißt das Positionspapier, das IHK Düsseldorf und DGB-Stadtverband Düsseldorf heute am Rande ihres gemeinsamen Verkehrskongresses verabschiedeten. Der Tenor lautet: Luftqualität verbessern, Einschränkungen geringhalten, vertretbare technische Nachrüstlösungen zur Minderung der NO2-Emissionen finden.
Zur Pressemeldung
PM 19-2017 - 10.07.2017
DGB-Düs­sel­dorf und die IHK Düs­sel­dorf rich­ten „Kon­gress zu Ver­kehr und In­fra­struk­tur“ aus
DGB/Dmitry Kalinovsky/123rf.com
Am Mittwoch, den 12. Juli 2017 lädt der DGB-Stadtverband Düsseldorf gemeinsam mit der IHK Düsseldorf zum „Kongress zu Verkehr und Infrastruktur“ ein.„Die Debatte um Dieselfahrverbote, wie sie auch in Düsseldorf diskutiert werden, muss versachlicht werden. Aktionismus hilft uns nicht weiter, denn die Auswirkungen von Fahrverboten auf die Unternehmen und ihre Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind nicht abschließend geklärt,“ eröffnet Sigrid Wolf, DGB-Stadtverbandsvorsitzende in Düsseldorf, die Diskussion zu einem der Themen, die beim Kongress besprochen werden sollen.
Zur Pressemeldung
- 29.06.2017
Sig­rid Wolf als DGB-Vor­sit­zen­de wie­der­ge­wählt
Klaus Churt
Auf der konstituierenden Sitzung des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Düsseldorf wurden die Weichen für weitere vier Jahre gestellt. Die Vertreterinnen und Vertreter der unter dem DGB zusammengeschlossenen acht Mitgliedsgewerkschaften wählten die Vorsitzende und ihre beiden Stellvertreter/-innen. Als alte und neue DGB-Stadtverbandsvorsitzende wurde Sigrid Wolf einstimmig wiedergewählt, die dieses Amt seit 2013 innehat und in Personalunion Regionsgeschäftsführerin der DGB-Region Düsseldorf-Bergisch Land ist.
Zur Pressemeldung