Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 2013 - 13 - 12.12.2013

DGB-Jugend: Proteste gegen Primark-Eröffnung

Unter dem Motto „Hier Chic angezogen – da beim Nähen abgezogen“ begleitete die DGB-Jugend Düsseldorf gemeinsam mit der ver.di-Jugend Düsseldorf und dem DGB-Stadtverband die Neueröffnung der PRIMARK- Filiale auf der Schadowstraße.

Ziel dieser Aktion war, die meist jugendlichen Kundinnen und Kunden auf die prekären Arbeitsbedingungen des Textildiscounters hinzuweisen. „Man muss den Menschen klarmachen, dass eine Jeans für 10,- € niemals unter menschenwürdigen Bedingungen produziert werden kann“, so Thomas Ziegler, Jugendbildungsreferent beim DGB. Eine Arbeitnehmerin in Bangladesch verdient im Durchschnitt zwischen 30,- und 50,- € im Monat. Sicherlich einer der Gründe, warum das Unternehmen im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Gewinn von 514,- Millionen € erzielen konnte.

Die Gewerkschaftsjugend will auf jeden Fall weiterhin für Transparenz bei der Herstellung von Billigprodukten sorgen und auch jede weitere Eröffnung derartiger Läden aktiv begleiten.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis
Logo Gegenblende das gewerkschaftliche Debattenmagazin. Gewerkschaft Debatte Diskurs DGB Magazin
DGB